iran drone
Bitcoin

Iran greift Israel mit Drohnen an: Bitcoin-Kurs stürzt auf Tiefstand

In einer plötzlichen Eskalation des Konflikts im Nahen Osten hat Iran einen großen Angriff durchgeführt, indem es eine Schwarm von Drohnen nach Israel entsandte.

Diese Aktion hat die internationalen Spannungen erheblich verschärft. Der Angriff, der weltweit als ernsthafte Eskalation des Konflikts betrachtet wird, hatte unmittelbare Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

Krypto-Kurse stürzen ab

Unmittelbar nach der Bekanntgabe des Angriffs stürzten die Kryptowährungskurse dramatisch ab. Bitcoin, die führende Kryptowährung, erlebte einen abrupten Fall auf ein Mehrwochentief, was auf einen massiven Ausverkauf aufgrund der zunehmenden geopolitischen Unruhen hindeutet. Andere große Kryptowährungen wie Ethereum, XRP und Solana folgten dem gleichen Trend mit zweistelligen Verlusten innerhalb weniger Stunden.

Enorme Liquidationen

Dieser plötzliche Absturz der Kryptomärkte führte zu einer Welle von Liquidationen. Laut Daten von CoinGlass waren fast 300.000 Händler betroffen, mit geschätzten 900 Millionen Dollar an Positionen, die innerhalb eines Tages liquidiert wurden. Dies unterstreicht die Anfälligkeit der Kryptomärkte für externe Schocks und wie schnell das Sentiment angesichts internationaler Vorfälle umschlagen kann.

Die Situation entwickelt sich weiter und die internationale Gemeinschaft beobachtet die Ereignisse genau, während die Auswirkungen dieses Angriffs weiterhin sowohl auf politischer als auch auf wirtschaftlicher Ebene bewertet werden.

Bitcoin News

Bitcoin und Ethereum debütieren an der Londoner Börse
Bitcoin-Kurs fällt, während Mt. Gox-Wallets mehr als 7 Milliarden Dollar in unbekannte Wallet verschieben
Bitcoin-Kurs fällt um über 4% – was ist los?
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht