recessie
Bitcoin

Institutionelle Anleger verkaufen Bitcoin

Institutionelle Investoren – die reichsten Investoren der Welt – verkaufen laut Daten von CoinShares zum vierten Mal in Folge Bitcoin. Das bedeutet, dass sie mehr verkaufen als kaufen. In der vergangenen Woche gab es bei den Fonds für institutionelle Anleger insgesamt 38 Millionen Dollar an Abflüssen aus Bitcoin. Was ist los?

Vorbereitung auf eine Rezession

Es könnte durchaus sein, dass institutionelle Anleger damit dem Beispiel von Warren Buffet folgen, der Aktien im Wert von über 13 Milliarden Dollar abgestoßen hat, um sich auf eine mögliche Rezession vorzubereiten. Laut Buffet werden die Zinserhöhungen der Zentralbanken bald ihren Tribut fordern.

Aus diesem Grund wechselte die Investmentlegende zu Bargeld, das normalerweise zu Beginn einer Rezession König ist. Schließlich müssen damit alle ihre Rechnungen bezahlen. Jetzt sehen wir, dass sich institutionelle Anleger in Bezug auf Bitcoin und Krypto etwa auf die gleiche Weise verhalten.

In den letzten vier Wochen gab es bereits einen Abfluss von 160 Millionen Dollar aus den Fonds für institutionelle Anleger. Die Gesamtsumme für alle Vermögenswerte – einschließlich Altcoins – beträgt einen Abfluss von 200 Millionen Dollar. Dieser Betrag entspricht etwa 0,6 Prozent aller Vermögenswerte, die in den Fonds enthalten sind.

Zufluss bei Ethereum

Während bei Bitcoin Millionen abflossen, gab es bei Ethereum genau den gegenteiligen Trend. Obwohl es kein riesiger Betrag war, verzeichneten die Ethereum-Fonds tatsächlich einen Zufluss von 0,1 Millionen Dollar. Dies sind jedoch keine Beträge, die den Kurs des Vermögenswerts selbst beeinflussen können.

Der Markt für institutionelle Anleger ist ohnehin noch klein, wenn man diese Zahlen betrachtet. Bitcoin hat eine Marktkapitalisierung von über 500 Milliarden Dollar und es geht hier um Abflüsse von ein paar Millionen. Das sind Beträge, die den Kurs nicht einfach in Bewegung setzen können.

Allerdings ist die Liquidität auf dem Markt derzeit dünn. Das bedeutet, dass die Volumina gering und die Orderbücher leer sind. Theoretisch führt das dazu, dass kleinere Kapitalmengen den Markt mehr als üblich in Bewegung bringen können.

Bitcoin News

Bitcoin-Kurs fällt, während Mt. Gox-Wallets mehr als 7 Milliarden Dollar in unbekannte Wallet verschieben
Bitcoin-Kurs fällt um über 4% – was ist los?
Bitcoin auf dem Weg zu $400.000? ETFs und institutionelle Anleger treiben den Kurs nach oben
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht