Ripple rechtszaak
Ripple

Halte diese Termine im Auge für den Ripple-Rechtsstreit

Im Jahr 2024 bleibt der viel diskutierte Rechtsstreit zwischen Ripple und der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eine zentrale Angelegenheit in der Kryptowelt.

Wichtige Termine stehen an, die das Ergebnis des Verfahrens beeinflussen könnten, mit potenziell weitreichenden Folgen für Investoren in Ripples XRP und den breiteren Kryptomarkt. Dieser Artikel bietet einen aktuellen Überblick.

Angepasste Fristen im Rechtsstreit Ripple vs. SEC

Kürzlich hat die SEC Vorschläge eingereicht, um den Zeitplan ihres laufenden Rechtsstreits gegen Ripple zu ändern, was zu Verschiebungen wichtiger Fristen führt.

Die Kommission hat beantragt, die Frist für die Einreichung ihres Eröffnungsplädoyers vom 13. auf den 22. März 2024 zu verschieben. Als Reaktion darauf hat Ripple eine Verlängerung für die Einreichung ihrer Antwort beantragt, wodurch sich die Frist auf den 22. April 2024 verschiebt, statt des ursprünglich festgelegten 12. April. Darüber hinaus hat die SEC einen Antrag gestellt, die Frist für die Einreichung ihrer Erwiderung auf Ripples Antwort bis zum 6. Mai 2024 zu verlängern.

Eine Strafe von 3 Milliarden Dollar?

Die zukünftige Strafmaßnahme im Rechtsstreit gegen Ripple bezüglich des möglichen illegalen Verkaufs von Wertpapieren bleibt ungewiss. Experten, einschließlich des pro-XRP Anwalts John Deaton, deuten darauf hin, dass mögliche Geldstrafen die bisherigen Rechtskosten von Ripple nicht überschreiten könnten. CEO Brad Garlinghouse von Ripple enthüllte letztes Jahr, dass das Unternehmen bereits mehr als 150 Millionen Dollar für die rechtliche Verteidigung ausgegeben hat.

Andererseits wird erwartet, dass die SEC eine Forderung stellen könnte, die 770 Millionen Dollar, den strittigen Betrag, übersteigt – deutlich mehr als die 150 Millionen Dollar, die Ripple für Rechtskosten ausgegeben hat.

Gleichzeitig prognostiziert der angesehene Krypto-Analyst Zach Rector, dass Ripple möglicherweise bis zu 3 Milliarden Dollar zurückzahlen muss, sollte das Gericht entscheiden, dass XRP tatsächlich als Wertpapier betrachtet wird. Rector glaubt, dass ein solches Urteil einen erheblichen Einfluss auf den Preis von XRP haben würde, einer Münze, die seit Jahren aufgrund der rechtlichen Unsicherheiten unter Druck steht.

XRP bereit für einen enormen Preisanstieg

Die andauernde Rechtsstreitigkeit bleibt eine Bremse für den Preis von XRP, wobei rechtliche Unsicherheiten die Investoren vorsichtig machen. Sollte jedoch positive Nachrichten über den Rechtsstreit veröffentlicht werden, könnte der Kurs von XRP potenziell einen signifikanten Sprung machen. Einige Analysten spekulieren sogar über einen möglichen Anstieg auf 27 Dollar, ein Szenario, das den Markt dynamisch verändern und das Vertrauen in XRP erheblich stärken könnte.

1 Monat gültig: Sichere dir jetzt deinen 20 Euro Bonus bei Bitvavo

Stehst du kurz davor, die Welt der Kryptowährungen zu erkunden und überlegst, XRP oder eine andere Kryptowährung zu kaufen? Dann nutze jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und der niederländischen Krypto-Börse Bitvavo erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Nur 30 Tage verfügbar: Melde dich über den untenstehenden Button bei Bitvavo an und erhalte ein Willkommensgeschenk von 20 Euro völlig kostenlos. Doch das ist nicht alles – du zahlst auch keine Handelsgebühren für deine ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melde dich jetzt an!

Ripple News

Geschlossene SEC-Sitzung weckt Spekulationen über Einigung mit Ripple
Geschlossene SEC-Sitzung weckt Spekulationen über eine Einigung mit Ripple
Experten prognostizieren: XRP steht vor einem beispiellosen Kursanstieg
Mehr News

Meist gelesen

Bekannter Krypto-Influencer BitBoy empfiehlt diese 4 Kryptowährungen
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash
Was verursacht den Absturz des Bitcoin-Kurses?