FTX Exchange
Exchange

FTX verliert 53.000 Dollar pro Stunde an Insolvenzkosten

Es ist Ihnen sicherlich nicht entgangen, dass das einst so große FTX im November 2022 implodierte. Seitdem sind Insolvenzverwalter mit dem Unternehmen beschäftigt, um so viele Vermögenswerte der gefallenen Börse wie möglich wiederherzustellen, damit die Nutzer und andere Gläubiger der Plattform von Gründer Sam Bankman-Fried ihr Geld zurückerhalten können.

Jetzt stellt sich jedoch heraus, dass Eile geboten ist, da FTX stündlich 53.000 Dollar an Insolvenzkosten verliert.

FTX verliert Millionen Dollar

Zwischen August und Oktober wurden für das insolvente FTX 118 Millionen Dollar an juristischen Kosten verursacht, was etwa 1,3 Millionen Dollar pro Tag entspricht.

Dies ist Kapital, das auch an die Gläubiger der Börse hätte gehen können. Insofern ist zu hoffen, dass das Unglück schnell gelöst wird, damit so viel Geld wie möglich an die Nutzer der implodierten Börse zurückfließen kann.

Die größte Rechnung kam von der Beratungsfirma Alvarez & Marshall, die in den letzten drei Monaten 35,8 Millionen Dollar in Rechnung stellte. Was sie genau dafür getan haben, ist nicht ganz klar.

An zweiter Stelle steht die Anwaltskanzlei Sullivan & Cromwell, die 31,8 Millionen Dollar an Dienstleistungen für FTX erbrachte. Der Stundensatz für diese Partei betrug 1.230 Dollar.

350 Millionen Dollar an juristischen Kosten?

Es gibt sogar Schätzungen, die zeigen, dass FTX seit der Insolvenz 350 Millionen Dollar an juristischen Kosten verursacht hat… das kann doch nicht ganz der Sinn sein.

Man bekommt fast das Gefühl, dass die Börse von allen Seiten ausgenommen wird von Menschen, die versuchen, von der Insolvenz zu profitieren.

Untersuchungen zu diesen Kosten haben bereits gezeigt, dass viele Firmen, die FTX derzeit „unterstützen“, auffallend viele teure Personen zu Meetings schicken und auch viel für Reisezeit und andere Angelegenheiten berechnen.

Insofern ist es ziemlich klar, dass es Menschen gibt, die schwer von den Problemen der gefallenen Börse profitieren wollen.

Dezember-Aktion: Sichere dir jetzt deinen 20 Euro Bonus bei Bitvavo

Möchtest du in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann nutze jetzt deine Chance mit diesem exklusiven Dezember-Angebot! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Krypto-Börsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Nur im Dezember: Melde dich bei Bitvavo über den untenstehenden Button an und erhalte ein Willkommensgeschenk von 20 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – du zahlst auch keine Handelsgebühren für deine ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melde dich jetzt an!

Exchange News

Bloomberg-Analyst: Ethereum-ETFs werden an diesem Tag gestartet
Bitcoin-ETFs vervollständigen eine katastrophale Woche mit erheblichen Abflüssen
Gemini Einigung mit New Yorker Generalstaatsanwalt für $50 Millionen über das Earn-Programm
Mehr News

Meist gelesen

Anwalt: Dies ist der Zeitpunkt, zu dem das Urteil im Ripple-Rechtsstreit erwartet wird
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs