bitcoin etf
Bitcoin

Früher Bitcoiner erwacht nach 10 Jahren mit tausenden Prozent Gewinn

Eine sogenannte „Satoshi-Ära“ Bitcoin (BTC) Menge wurde heute nach mehr als zehn Jahren wieder bewegt, nachdem sie lange unberührt geblieben war. Ein früher Bitcoiner hat Bitcoins im Wert eines Millionenvermögens an andere Wallet-Adressen gesendet, was bei vielen Krypto-Enthusiasten Fragen aufwirft.

Bewegung von uralten Bitcoins

Jede Transaktion auf der Blockchain bleibt durch die transparente Natur der Technologie für immer für alle sichtbar. Dies stärkt nicht nur das Vertrauen, sondern bietet auch interessante Einblicke in die Vorgänge im Netzwerk.

In den Bitcoin-Nachrichten werden regelmäßig bemerkenswerte Transaktionen hervorgehoben, die sowohl Investoren als auch Analysten interessieren. Dies sind oft riesige Übertragungen oder beispielsweise uralte Bitcoins.

Dieses Mal wurde eine mysteriöse Transaktion eines frühen BTC-Besitzers entdeckt. Aus Blockchain-Daten geht hervor, dass eine Bitcoin-Wallet nach mehr als zehn Jahren Inaktivität wiederbelebt wurde.

Die betreffende Wallet hat insgesamt 687,33 BTC an zwei verschiedene Adressen gesendet. Seit dem 11. Januar 2010 besaß die Wallet diesen riesigen BTC-Stapel, der nun endlich bewegt wurde.

Im Januar 2010 lag der Bitcoin-Kurs noch bei geringen 900 $, sodass der gesamte Vorrat damals etwa 620.000 $ wert war. Seitdem hat sich der Kurs unzählige Male vervielfacht. Mit einem aktuellen Kurs von 63.000 $ ist der Stapel jetzt ein Vermögen von über 43 Millionen $ wert. Das entspricht einer unglaublichen Rendite von über 7.000 Prozent.

Die Beweggründe hinter dieser bemerkenswerten Transaktion sind verständlicherweise schwer zu ermitteln. Da die Gelder nicht an eine Krypto-Börse gesendet wurden, ist es unwahrscheinlich, dass der Großbesitzer die Bitcoins auf den Markt werfen will. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Besitzer aus Sicherheitsgründen zu dieser Entscheidung gekommen ist. Man kann sich vorstellen, dass Bitcoin heute weitaus fortschrittlichere Wallets hat, die mehr Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bieten.

121 Milliarden Dollar an ruhenden BTC

Es ist nicht das erste Mal, dass Bitcoins nach so langer Zeit wieder bewegt werden. Laut Fortune gibt es insgesamt 1,75 Millionen Bitcoin-Wallets, die seit mehr als einem Jahrzehnt inaktiv sind. Der Großteil dieser Wallets ist heute aufgrund der beeindruckenden Preisrallye, die Bitcoin erlebt hat, Vermögen wert. Alle diese ruhenden Wallets zusammen enthalten fast 1,2 Millionen BTC mit einem aktuellen Wert von etwa 121 Milliarden Dollar.

Bitcoin News

Krypto-Wale kaufen wieder massenhaft Bitcoin: Fantastische Neuigkeiten für den Markt
Der Bitcoin-Bullenmarkt ist nicht vorbei und das ist der Grund warum
Nvidia übertrifft Bitcoin, aber die Zukunftsaussichten unterscheiden sich
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?