Crypto analist
Bitcoin

Finanzsystem veraltet, aber Krypto ist auch keine Lösung

Die Mehrheit der Amerikaner in den sogenannten Swing States sagt, dass das Finanzsystem “veraltet” sei, stimmt jedoch zu, dass Krypto/Bitcoin möglicherweise auch nicht die Lösung ist, so eine Umfrage der Digital Currency Group.

Wie zuverlässig die Ergebnisse sind, bleibt abzuwarten, da 1.201 Menschen gefunden wurden, die bereit waren, an der Umfrage teilzunehmen. Swing States sind Staaten in den USA, in denen das Wahlergebnis (Demokraten oder Republikaner) im Vorfeld unklar ist.

Bitcoin ist wichtig, aber keine Lösung

Aus derselben Studie geht hervor, dass 90 Prozent der Befragten planen, bei den kommenden US-Wahlen abzustimmen, und die Haltung der Politiker zu Bitcoin und Krypto eine Schlüsselrolle bei ihrer Entscheidung spielen kann.

Obwohl 70 Prozent der Befragten zustimmen, dass das Finanzsystem veraltet ist, und 74 Prozent sagen, dass eine Überarbeitung notwendig ist, sehen nur 33 Prozent Bitcoin und Krypto als mögliche Lösung.

Fast 80 Prozent geben an, dass das derzeitige Finanzsystem vor allem für die Elite funktioniert. Das ist natürlich richtig, denn heutzutage muss man investieren, um der Inflation zuvorzukommen, und das ist für einen Großteil der Bevölkerung nicht möglich.

Einfach weil sie nicht die Zeit oder die Fähigkeiten dazu haben. Daher entscheiden sie sich für das Sparen in der Landeswährung, die im Laufe der Zeit nur an Wert im Vergleich zu risikoreichen Anlagen verliert.

Bitcoin als neuer Weg zu finanzieller Sicherheit und Wohlstand

Nur 41 Prozent der Swing Wähler sind der Meinung, dass Bitcoin und Krypto einen neuen Weg zu finanzieller Sicherheit und Wohlstand darstellen. Das ist an sich ein beachtlicher Prozentsatz, denn das wäre in den Jahren 2016-2017 ganz anders gewesen.

Damals durchlief Bitcoin seinen ersten großen Bullenmarkt und die breite Masse fand die digitale Währung vor allem sehr beängstigend.

Bemerkenswert ist, dass 35 Prozent der Menschen angeben, Krypto als zukünftiges Zahlungsmittel zu betrachten. Das scheint im Moment noch recht unlogisch, da die Technologie grundsätzlich nicht für schnelle Zahlungen entwickelt wurde.

Dies wäre nur möglich, wenn man Krypto bei einer Bank oder Börse hält, die im Hintergrund Transaktionen für einen durchführt, sodass diese nicht die Blockchain berühren.

Bitcoin News

Krypto-Wale kaufen wieder massenhaft Bitcoin: Fantastische Neuigkeiten für den Markt
Der Bitcoin-Bullenmarkt ist nicht vorbei und das ist der Grund warum
Nvidia übertrifft Bitcoin, aber die Zukunftsaussichten unterscheiden sich
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?