Bitcoin
Bitcoin

Dies ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs heute stark fällt

Heute ist der Bitcoin-Preis auf unter $57.000 (€52.000) gefallen, ein Niveau, das seit Anfang Mai nicht mehr so niedrig war. Der Preis liegt jetzt auch unter dem entscheidenden 200-Tage-Durchschnitt von $58.492.

Die weltgrößte Kryptowährung hat nun drei aufeinanderfolgende Tage mit Kursverlusten erlebt, was sowohl Investoren als auch Analysten beunruhigt. Laut Marktexperten kann der plötzliche Preisverfall auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden. In diesem Artikel erklären wir, was los ist.

Deutsche Regierung verkauft weiterhin große Mengen Bitcoin

Einer der Gründe für den Kursrückgang ist die Übertragung von etwa 1.300 BTC durch die deutsche Regierung im Wert von $75,53 Millionen auf die großen Kryptowährungsbörsen Bitstamp, Coinbase und Kraken.

Laut dem Blockchain-Analyseunternehmen Arkham ist dies die größte Übertragung auf zentralisierte Börsen in der jüngeren Zeit, was wahrscheinlich zur erhöhten Verkaufsdruck beigetragen hat.

Mt. Gox-Rückzahlungen sorgen für Unruhe auf dem Markt

Der Markt wird weiter durch die erwarteten Mt. Gox-Rückzahlungen beeinflusst, die Anfang Juli beginnen sollen. Laut Daten von Arkham Intelligence haben mehrere Wallets, die mit Mt. Gox verbunden sind, heute kleine Bitcoin-Transaktionen durchgeführt. Es ist das erste Mal seit einer Woche, dass diese Wallets aktiv sind.

Ein Teil der Bitcoin wurde an eine Wallet gesendet, die von Arkham als zu Bitbank gehörend identifiziert wurde, eine der Börsen, die ausgewählt wurden, um die Rückzahlungen an Mt. Gox-Gläubiger zu verwalten. Arkham Intelligence berichtete, dass diese Transaktionen drei Wallets der bankrotten Börse betrafen, wobei die größte Übertragung etwa $24 betrug. Dies wird als Testtransaktion zur Vorbereitung auf die umfangreichen Rückzahlungen an Kunden gesehen, die diesen Monat geplant sind.

Diese lang erwartete Verteilung wird mehr als $9,4 Milliarden an Bitcoin an etwa 127.000 Gläubiger zurückgeben, die seit über einem Jahrzehnt auf ihre Entschädigung warten. Der Zufluss einer solch erheblichen Menge an Bitcoin in den Markt könnte weiteren Abwärtsdruck ausüben.

Der Kursrückgang verursacht Liquidationen im Derivatemarkt

Der jüngste Kursrückgang von Bitcoin hat eine Welle von Liquidationen im Derivatemarkt ausgelöst. Laut Daten von CoinGlass haben Bitcoin-Liquidationen einen Wert von $100,4 Millionen erreicht, wobei mehr als $86 Millionen an Hebel-Long-Positionen zwangsweise geschlossen wurden.

Laut 10x Research war $60.000 ein wichtiges Niveau für Bitcoin-Miner und Bitcoin Spot ETF-Käufer und markierte auch weitgehend den unteren Rand der dreimonatigen Handelsspanne.

„Nur schlecht informierte Händler sind bereit, hier zu kaufen. Ein Durchbrechen dieser Unterstützung könnte einen scharfen Rückgang auf die niedrigen $50.000 verursachen“, so der Bericht.

Bitcoin News

Milliardär Mark Cuban: „Bitcoin wird die Weltwährung der Zukunft“
ARK Invest: Mehrere Indikatoren deuten auf positive Signale für den Bitcoin-Kurs hin
Erschöpfung bei großen Bitcoin-Verkäufern, Analysten bleiben optimistisch
Mehr News

Meistgelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“