bitcoin btc up price green arrows
Bitcoin

Der Bitcoin-Bullenmarkt ist nicht vorbei und das ist der Grund warum

Ist der Bitcoin-Bullenmarkt schon vorbei? Das ist derzeit die wichtigste Frage in der Krypto-Industrie. Nach dem Erreichen des Allzeithochs von 73.800 Dollar am 14. März fiel der Bitcoin-Kurs auf ein lokales Tief von 56.800 Dollar. Seitdem hat eine vorsichtige neue Erholung begonnen, aber die Überzeugung fehlt noch.

In dieser Kolumne tauchen wir gemeinsam in die Daten ein, um zu bestimmen, ob der Bullenmarkt von Bitcoin weitergeht.

Was sagt die Blockchain über den Bullenmarkt?

Beginnen wir mit der Blockchain, die viele wertvolle Daten liefert. Die folgende Abbildung zeigt die HODL Waves von Bitcoin. Um das Ende des Bullenmarkts vorhersagen zu können, ist es wichtig, die orange/roten Wellen zu betrachten.

Diese repräsentieren „neue Investoren“, die eingestiegen sind und ihre Bitcoin erst seit kurzer Zeit besitzen.

Was in der obigen Grafik gut zu erkennen ist, ist, dass die orange/roten Wellen ihren Höhepunkt erreichen, wenn der Bitcoin-Kurs seinen Zyklus-Peak erreicht. Warum ist das so? Das ist der Zeitpunkt, an dem viele neue Investoren noch auf dem Höhepunkt des Bullenmarkts profitieren wollen.

Derzeit ist die orange/rote Welle noch lange nicht auf dem Niveau der früheren Bullenmärkte. Daher können wir auf Basis der HODL Waves schließen, dass Bitcoin noch hauptsächlich von erfahreneren Investoren „kontrolliert“ wird.

Solange die rot gefärbten HODL Waves noch relativ niedrig sind, ist es schwierig zu argumentieren, dass der Bullenmarkt bereits vorbei ist.

Das ist auch wichtig für Bitcoin

Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass Bitcoin mittlerweile ein ziemlich großes Finanzasset geworden ist. Aus diesem Grund wird das makroökonomische Klima immer wichtiger für den Bitcoin-Kurs.

Während die Europäische Zentralbank (EZB) im Juni wahrscheinlich ihre erste Zinssenkung durchführen wird (gut für Bitcoin), wird es wahrscheinlich noch lange dauern, bis die amerikanische Zentralbank nachzieht. Hier liegt das (vorübergehende) Problem für diesen Bullenmarkt.

Im ersten Quartal 2024 war die amerikanische Inflation durchweg höher als erwartet, und auch die Wirtschaft/der Arbeitsmarkt erwies sich als stark. Das macht es der amerikanischen Zentralbank schwer, die Zinsen zu senken.

In dieser Hinsicht wird es für Bitcoin extrem wichtig sein, die amerikanische Wirtschaft im Auge zu behalten. Zum Beispiel kommt nächste Woche am Freitag ein weiteres entscheidendes Inflationsbericht, das viel für den Bitcoin-Kurs der kommenden Monate bestimmen kann.

Möchtest du solche Entwicklungen aus erster Hand verfolgen? Dann schau dir meinen Newsletter an, den ich zweimal pro Woche kostenlos über solche Themen verschicke.

Bitcoin News

Bitcoin-ETFs vervollständigen eine katastrophale Woche mit erheblichen Abflüssen
Kryptoanalyst sagt Bitcoin-Kurs von $803.034 voraus
Zinspolitik der Federal Reserve erhöht Druck auf Bitcoin-Kurs
Mehr News

Meistgelesen

Anwalt: Dies ist der Zeitpunkt, zu dem das Urteil im Ripple-Rechtsstreit erwartet wird
ChatGPT prognostiziert: Dies ist der Moment, in dem der XRP-Kurs 5 $ erreichen kann
Nächsten Mittwoch extrem wichtig für den Bitcoin-Kurs