bitcoin stijgt
Bitcoin

CryptoQuant: Bitcoin-Bullenmarkt noch lange nicht vorbei dank Halbierung

Der Bitcoin-Kurs ist in den letzten Tagen stark gefallen, kam in die Nähe von 60.000 Dollar und handelt zum Zeitpunkt des Schreibens wieder bei 66.600 Dollar. Es beginnt eine ziemliche Achterbahnfahrt für die digitale Währung zu werden, aber das ist in einem Bullenmarkt sicherlich nicht ungewöhnlich.

Laut CryptoQuant gibt es mehrere Signale, die darauf hinweisen, dass der Bullenmarkt noch nicht vorbei ist.

Bullenmarkt Bitcoin noch nicht vorbei?

Im Weekly Crypto Report von CryptoQuant schreibt das Unternehmen, dass 48 Prozent der Investitionen in Bitcoin derzeit von kurzfristigen Haltern stammen. „Der Bullenmarkt endet normalerweise, wenn 84-92 Prozent der Investitionen von diesen neuen Investoren kommen“, so die Analysten von CryptoQuant.

„Der Bitcoin-Bullenmarkt ist noch lange nicht vorbei, was wir an dem relativ geringen Strom neuer Investitionen sehen können“, schreibt es weiter.

Die obenstehende Grafik zeigt auch, dass wir 2019 ein ähnliches Niveau erreicht haben wie jetzt (52 zu 48 Prozent). Danach erfuhr Bitcoin eine erhebliche Korrektur, aber das war zu einem anderen Zeitpunkt im Zyklus.

Weiterhin enthüllt die On-Chain-Analyseplattform, dass die meisten Indikatoren immer noch unter dem Niveau der vorherigen Markthöchststände für Bitcoin liegen.

„Der CryptoQuant P&L Index befindet sich immer noch außerhalb der Markthöchststand-Zone (rotes Gebiet) und über dem 1-Jahres-Durchschnitt des Index“, schreibt es weiter.

Noch 30 Tage bis zur Bitcoin-Halbierung

Abgesehen von den oben besprochenen Indikatoren erwartet man auch noch viel von der bevorstehenden Halbierung; die mittlerweile nur noch ~30 Tage von uns entfernt ist.

Historisch gesehen folgte auf jede Halbierung eine explosive Periode für den Bitcoin-Kurs. Das Besondere an diesem Run ist, dass wir bereits einen neuen Allzeithoch vor der Halbierung sahen.

Das stimmt die riesige Geschäftsbank Standard Chartered ziemlich optimistisch bezüglich des Bitcoin-Kurses. Sie prognostizieren für das Ende dieses Jahres noch einen Kurs von 100.000 bis 150.000 Dollar.

„Für 2024, in Anbetracht der Tatsache, dass Bitcoin besser als erwartet performt, sehen wir jetzt ein potentielles Kursziel von 150.000 Dollar für das Ende dieses Jahres, was eine Steigerung gegenüber den 100.000 Dollar darstellt, die wir zuvor prognostizierten“, so Standard Chartered.

Letztendlich erwartet Standard Chartered, dass Bitcoin seinen Höchststand im Jahr 2025 mit einem Kurs von 250.000 Dollar erreicht. Um schließlich auf 200.000 Dollar zurückzufallen. Wir würden dafür natürlich sofort unterschreiben.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen