grayscale
Bitcoin

Breaking: “Barry Silbert tritt bei DCG und Grayscale zurück”

Krypto-Milliardär Barry Silbert verlässt ab dem 1. Januar 2024 den Vorstand von Grayscale. Was steckt dahinter? Sollten wir uns um die finanzielle Gesundheit von Grayscale Sorgen machen? Hat Barry Silbert bei der Firma etwas falsch gemacht?

Diese Nachricht ist besonders bemerkenswert, da es nicht mehr lange dauert, bis die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eine Entscheidung über den Spot Bitcoin ETF von Grayscale trifft.

Das nächste Kapitel für Grayscale

In einer Erklärung an Bloomberg sagt ein Sprecher von Grayscale Folgendes über den Ausstieg von Barry Silbert: “Grayscale und unsere Investoren werden von ihren jeweiligen Erfahrungen in den Welten der Finanzdienstleistungen und des Vermögensmanagements profitieren, während wir uns auf das nächste Kapitel von Grayscale vorbereiten.”

Damit bezieht sie sich natürlich auf die neuen Personen innerhalb von Grayscale, die den Verlust von Barry Silbert auffangen werden.

Unter der Leitung von Silbert sind in den letzten Jahren zweifellos Dinge schiefgelaufen. Die Digital Currency Group (DCG), das Mutterunternehmen von Grayscale, hat beispielsweise 627 Millionen Dollar an unbezahlten Krediten bei Genesis Global offen.

Das Bärenmarktjahr 2022 war keine gute Zeit für DCG, Grayscale und den Rest der Unternehmen in der Familie. Daher scheint Silberts Abgang eine Reaktion auf diese Probleme zu sein.

Was ist DCG?

Die Digital Currency Group wurde 2013 gegründet und hat sich seitdem zu einem der größten Krypto-Konglomerate der Welt entwickelt. Im Portfolio von DCG war beispielsweise auch CoinDesk.

Insgesamt soll es Unternehmen im Wert von etwa 50 Milliarden Dollar in seinem Portfolio haben.

Grayscale ist einer dieser Teilnehmer und hat im Laufe der Jahre das größte Bitcoin-Fonds der Welt aufgebaut. Der Grayscale Bitcoin Trust verwaltet für seine Anleger mehr als 600.000 Bitcoin.

Das Ziel ist es, den Fonds so schnell wie möglich in einen Spot Bitcoin ETF umzuwandeln, und die Hoffnung besteht, dass die SEC im kommenden Monat die Genehmigung für diese gewünschte Umwandlung erteilen wird.

Dezember-Aktion: Sichere dir jetzt deinen 20 Euro Bonus bei Bitvavo

Möchtest du in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Kryptowährung kaufen? Dann nutze jetzt deine Chance mit diesem exklusiven Dezember-Angebot! Dank einer besonderen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Krypto-Börsen in Europa, erhalten unsere Leser ein exklusives Angebot.

Nur im Dezember: Melde dich bei Bitvavo über den untenstehenden Button an und erhalte ein Willkommensgeschenk von 20 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – du zahlst auch keine Handelsgebühren für deine ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melde dich jetzt an!

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst prognostiziert: Ripple (XRP) könnte auf 5,85 $ steigen