Gaming Blockchain
Blockchain

Blockchain-Gaming bleibt unbekanntes Terrain für Mainstream-Gamer

Blockchain-Spiele wie Axie Infinity, Gods Unchained, Star Atlas, Decentraland und The Sandbox bleiben innerhalb der Blockchain-Gemeinschaft beliebt, aber ihr Einfluss auf die reguläre Gaming-Gemeinschaft ist noch immer begrenzt. Dies geht aus einer kürzlichen Umfrage hervor, die von OnePoll im Auftrag von Unstoppable Games durchgeführt wurde.

Mehr als die Hälfte ist nicht mit Blockchain-Gaming vertraut

Aus der Umfrage unter 2.000 Erwachsenen geht hervor, dass 52 % der Befragten überhaupt nicht mit Blockchain-Gaming vertraut sind. Darüber hinaus haben 32 % von Blockchain-Spielen gehört, aber noch nie eines gespielt.

Die Umfrage enthüllte auch Bedenken hinsichtlich In-Game-Käufen und herunterladbarer Inhalte (DLC). 63 % der Befragten sind der Meinung, dass Kunden Erstattungen für In-Game-Käufe und DLC erhalten sollten, die durch die Schließung von Spielestudios und Servern verloren gehen. Darüber hinaus glauben 34 %, dass die Entscheidung, Spieleserver zu schließen, von der jeweiligen Gaming-Gemeinschaft selbst getroffen werden sollte.

Blockchain-Gaming und Online-Metaversen bieten eine mögliche Lösung für den Verlust von In-Game-Assets, indem diese Gegenstände an nicht-fungible Token (NFTs) gekoppelt werden. Dadurch können Spieler ihre In-Game-Gegenstände, Charaktere und andere digitale Assets weiterverkaufen, was normalerweise nicht möglich wäre.

Gamer sind anfällig für Entscheidungen von Studios

Der stark zentralisierte Charakter der Spieleindustrie und die zunehmende Abhängigkeit von digital heruntergeladenen oder sogar gestreamten Spielen machen Gamer anfällig für Entscheidungen von Studios und Herausgebern, die regelmäßig Spiele aus Online-Shops entfernen und Server schließen.

Darüber hinaus bietet die Spieleindustrie nur wenige Möglichkeiten für Gamer, Geld zu verdienen. Selbst wenn sie ihre In-Game-Assets weiterverkaufen könnten, ist es selten, dass Spieler daraus greifbare Einnahmen erzielen, außer in einigen Fällen im E-Sport.

Axie Infinity als Beispiel für Blockchain-Spiele

Axie Infinity, ein auf NFT basierendes Blockchain-Spiel, ist ein Beispiel dafür, wie Blockchain-Technologie In-Game-Assets und Spielerökonomien nutzen kann. Im Jahr 2021 generierte Axie Infinity einen Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar und bot wichtige Einnahmequellen für Gamer in Entwicklungsländern, von denen einige bis zu 1.300 US-Dollar pro Monat durch das Spielen des Spiels verdienten.

Axie Infinity zeigt, wie Blockchain In-Game-Assets und robuste Spielerökonomien nutzen kann, um durch Wiederverkaufsmärkte für In-Game-Gegenstände Werte freizusetzen und gleichzeitig Spielern eine Einnahmequelle zu bieten.

Blockchain nieuws

Nigeria startet ehrgeizige Blockchain-Initiative ‘Nigerium’ für Datensicherheit und nationale Integrität
Weltweite Kryptohandel erwartet enormes Wachstum im Jahr 2024
Portal führt PortalPay ein, um Barrieren für Blockchain-Gaming zu senken
Mehr News

Meist gelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Krypto-Analyst prognostiziert gigantischen Kursrückgang von 80% für XRP