crypto miner
Bitcoin

Bitcoin-Miner gaben 2024 in Amerika 2,7 Milliarden Dollar für Strom aus

Amerikanische Bitcoin-Miner gaben während der ersten Monate des Jahres 2024 2,7 Milliarden Dollar für Strom aus. “Seit Beginn des Jahres 2024 hat das Bitcoin-Mining in den Vereinigten Staaten 20.822,62 GWh Strom verbraucht”, so Paul Hoffman von Best Brokers. “Bei einem durchschnittlichen Tarif von 0,1281 Dollar pro kWh im Februar summiert sich dies auf Ausgaben in Höhe von 2.667.378.196,47 Dollar.”

Gigantische Menge an Elektrizität

Hoffman erklärt, wie viel Strom das tatsächlich ist. “Diese Menge an Energie könnte jedes Elektroauto in den Vereinigten Staaten 87,52 Mal aufladen oder 1.983.107 Haushalte ein Jahr lang mit Energie versorgen, was etwa 1,51% aller Haushalte entspricht.”

Weltweit wurden im Jahr 2024 116.550 Bitcoin (8,2 Milliarden Dollar) aus den digitalen Minen geschürft. Die amerikanischen Miner waren für 44.102 Bitcoin oder etwa 37,84% der weltweiten Produktion verantwortlich.

Vor der Halbierung zahlten Miner laut Hoffman 52.144 Dollar für den Strom, um einen Bitcoin zu schürfen. Jetzt ist dieser Betrag auf unglaubliche 110.503 Dollar gestiegen. Das würde bedeuten, dass Miner derzeit Verluste machen.

Hoffman rechnet jedoch mit den durchschnittlichen kommerziellen Stromkosten. Miner befinden sich natürlich an strategischen Standorten, wodurch sie weniger für ihre Energie zahlen und möglicherweise immer noch Gewinne erzielen.

Bitcoin und nachhaltige Energie

Trotz des hohen Energieverbrauchs ist das Bitcoin-Mining die einzige weltweite Industrie, die hauptsächlich von nachhaltiger Energie angetrieben wird.

Im Januar enthüllte die Bitcoin ESG Forecast, dass das Netzwerk zu 54,5% mit nachhaltiger Energie betrieben wird. Das bedeutet einen Anstieg von 3,6% im Vergleich zu 2023.

Nach dem Verbot des Bitcoin-Minings in China und Kasachstan sind die Miner hauptsächlich zu den umweltfreundlicheren Energienetzen Nordamerikas umgezogen.

Derzeit sind etwa 19,5 Millionen von insgesamt 21 Millionen Bitcoin von den Minern in Umlauf gebracht worden. In dieser Hinsicht werden in den kommenden Jahren nur noch sehr wenige Bitcoin auf den Markt kommen, was langfristig einen positiven Effekt auf den Kurs haben sollte.

Bitcoin News

Sind Zinssenkungen wirklich bullish für Bitcoin?
Optimismus über Zinssenkungen kehrt zurück, aber der Bitcoin-Kurs fällt weiter
Bitcoiner sind jetzt zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren ‘extrem ängstlich’
Mehr News

Meistgelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Krypto-Analyst prognostiziert gigantischen Kursrückgang von 80% für XRP