polizei
Bitcoin

Bitcoin-Millionär nach Vermisstenmeldung tot aufgefunden

John Forsyth war ein früher Bitcoin-Investor und Gründer von Onfocoin. Vor etwa einer Woche wurde Forsyth als vermisst gemeldet, nachdem er nicht zu seiner Arbeit als Arzt im Mercy Hospital in den Vereinigten Staaten erschienen war. Laut seinem Partner hatte Forsyth am Morgen noch eine Nachricht gesendet, aber das war das Letzte, was sie von ihm hörte.

Traurige Geschichte

Der Tod von Forsyth zeigt, dass die Krypto-Welt auch gefährlich sein kann. Letztendlich stellte sich heraus, dass Forsyth erschossen und dann in einen See in Arkansas geworfen wurde. Der Mordanschlag auf Forsyth scheint mit einem früheren Entführungsversuch zusammenzuhängen.

Diese Entführung hatte wahrscheinlich wenig mit seiner Tätigkeit als Arzt zu tun, sondern eher mit seiner Erfahrung in der Bitcoin-Welt. Natürlich können wir nichts mit Sicherheit sagen, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Entführer es auf sein Vermögen abgesehen hatten.

Was die Geschichte besonders traurig macht, ist, dass Forsyth am 18. Mai noch um die Hand seiner Verlobten anhielt. Dann verschwand er am 21. Mai und sollte nie wieder zurückkehren. John Forsyth wurde 49 Jahre alt.

Bitcoin-Millionär

Forsyth erlangte Bekanntheit in der Krypto-Welt, indem er in Forbes als Bitcoin-Millionär genannt wurde. Im Allgemeinen sind das nicht die Artikel, die man als Investor über sich selbst veröffentlicht haben möchte. Das kann schließlich dazu führen, dass man zur Zielscheibe für Kriminelle wird.

Das scheint im Fall von Forsyth passiert zu sein. Forsyth war jemand, der recht früh begann, sowohl Bitcoin als auch Litecoin zu minen. Die Münzen, die er damit erwarb, behielt er relativ lange, was ihm einen erheblichen Gewinn einbrachte.

Darüber hinaus war er der Gründer von Onfocoin, einer auf Referenzen basierenden Krypto, die er zusammen mit seinem Bruder aufgebaut hatte. Sein Sohn beschreibt seinen Vater als “sehr interessiert” an Krypto und seinen Krypto-Unternehmen.

Bitcoin News

JPMorgan-CEO: „Bitcoin ist ein Schneeballsystem“
Krypto-Wale kaufen Bitcoin im Wert von 1,23 Milliarden Dollar während einer Kurskorrektur
Steht die US-Notenbank vor einem gigantischen Crash für Bitcoin und Aktien?
Mehr News

Meistgelesen

Bitcoin-Kurs könnte nach der BTC-Halbierung auf 42.000 $ fallen
Das ist der Grund, warum der Bitcoin-Kurs fällt
Krypto-Analyst: VeChain-Kurs wird um 1400 Prozent steigen