btc crash bearish
Bitcoin

Bitcoin-Kurs steht auf Messers Schneide, alle Augen richten sich auf Freitag

Der Bitcoin-Kurs ist äußerst unsicher und liegt zum Zeitpunkt des Schreibens bei 26.300 Dollar. Am Freitag laufen Optionen im Wert von 2,26 Milliarden Dollar aus, was theoretisch noch mehr Korrekturen bewirken könnte. Die Bären scheinen insbesondere von der Unsicherheit auf makroökonomischer Ebene zu profitieren und könnten damit am Freitag einen Gewinn von 270 Millionen Dollar auf ihren Short-Positionen erzielen.

Dat gebeurt overigens alleen als de koers onder de 25.000 dollar terechtkomt.

Tiefster Tagesabschluss in 68 Tagen

An sich scheint mit dem aktuellen Kurs, wenn man die letzten Monate des Jahres 2022 betrachtet, nicht so viel los zu sein. Damals erreichte der Bitcoin noch einen Kurs von 15.500 Dollar. In diesem Sinne ist der aktuelle Kurs von 26.300 Dollar durchaus akzeptabel.

Der letzte Tagesabschluss von Bitcoin bei 26.100 Dollar stellte jedoch den tiefsten Tagesabschluss in 68 Tagen dar. Bitcoin durchlebt in dieser Hinsicht also tatsächlich eine schwache Phase.

Im Hintergrund rückt auch das Monatsende der Optionen immer näher. Dies ist nämlich morgen, und das offene Interesse liegt bei 2,26 Milliarden Dollar.

Dieser riesige Betrag könnte den Kurs durchaus noch weiter drücken, sodass die Bären am Ende mit einer noch größeren Beute nach Hause gehen könnten.

Amerikanische Schuldenobergrenze

Darüber hinaus machen sich Analysten in Bezug auf Bitcoin und andere Risikoanlagen Sorgen über die Frist für die Schuldenobergrenze. Diese liegt nun offenbar am 1. Juni. Sobald die Vereinigten Staaten von der Politik grünes Licht bekommen, ihre Schuldenobergrenze zu erhöhen, wird das Finanzministerium wahrscheinlich Liquidität aus dem Markt ziehen.

Sie werden dann nämlich mehr Geld leihen und jemand muss ihnen dieses Geld leihen. Derzeit liegt der Zinssatz jedoch bei rund fünf Prozent, weshalb viele Parteien wahrscheinlich nur allzu gerne diese Anleihen der US-Regierung kaufen werden.

Insbesondere vor dem Hintergrund der makroökonomischen Unsicherheit, die immer noch in großem Maße herrscht. Dieses Geld fließt dann also vorerst nicht in Bitcoin und Aktien, was durchaus einen negativen Effekt auf die Kurse haben könnte.

In den kommenden Tagen steht also wieder eine Menge Spannung auf dem Bitcoin-Kurs und dem Markt im Allgemeinen bevor.

Bitcoin News

‘Normale Abnahme’ von Bitcoin verursacht Liquidationen im Wert von 256 Millionen Dollar
Iran greift Israel mit Drohnen an: Bitcoin-Kurs stürzt auf Tiefstand
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash
Mehr News

Meistgelesen

Bekannter Krypto-Influencer BitBoy empfiehlt diese 4 Kryptowährungen
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash
Was verursacht den Absturz des Bitcoin-Kurses?