Bitcoin prijs stijgt
Bitcoin

Bitcoin-Kurs kurzfristig auf 60.000

Der Bitcoin-Kurs schoss nach der Einführung der Spot Bitcoin ETFs nach unten, erholt sich aber mittlerweile wieder. In den letzten drei Tagen haben die “Neuen Neun” ETFs etwa 30.000 Bitcoin vom Markt gekauft und das Momentum wird langsam wieder positiv.

Wenn wir die Verkäufe von Grayscale einbeziehen, wurden gestern unterm Strich dennoch etwa 4.500 Bitcoin gekauft. Aber das ist nicht das Einzige, was derzeit bullish für den Bitcoin-Kurs ist.

Bitcoin-Kurs von 60.000 Dollar

Der sogenannte Market Value to Realized Value (MVRV)-Indikator, normalerweise ein sehr zuverlässiger Prädiktor für den Bitcoin-Kurs, deutet darauf hin, dass möglicherweise eine gigantische Kurs-Explosion für Bitcoin in der nahen Zukunft bevorsteht.

Derzeit schwebt der Indikator um seinen Durchschnitt (gelbe Linie), aber wie Sie sehen können, zeichnet er ein Muster, das wir auch in 2016 und 2020 gesehen haben. Nicht lange danach schoss der Bitcoin-Kurs in der Vergangenheit bis zur roten Linie hoch.

Diese rote Linie liegt derzeit beim Bitcoin-Kurs von 60.000 Dollar. Wenn wir diesem Indikator Glauben schenken dürfen, dann wird es nicht mehr lange dauern, bis wir auf diesem Kursniveau sind.

Danach sollte der „echte Bullenmarkt“ für Bitcoin beginnen. Normalerweise geht es erst richtig los im Jahr nach dem Halving, obwohl die ETFs dafür sorgen könnten, dass die Party noch früher beginnt.

Ein früher Bullenmarkt für Bitcoin?

Es könnte durchaus passieren, dass der Bullenmarkt von Bitcoin dieses Mal früher eintritt, als jeder erwartet.

Aber warum?

Weil viele Investoren mittlerweile von den Kurs-Explosionen von Bitcoin nach den Halvings wissen. Es ist gut möglich, dass ETF-Investoren das auch gesehen haben und dass sie aus diesem Grund schon vor dem Halving mit dem Kauf beginnen.

Das könnte ein positives Momentum erzeugen, wodurch der Bitcoin-Kurs viel früher seinen Höhepunkt dieser eventuellen Bullenrallye erreicht.

Ein Vorbehalt, den wir dabei anmerken müssen, zeigt sich in der obigen Tabelle. Gestern kam die amerikanische Zentralbank ziemlich streng daher.

Laut der Federal Reserve, wie die amerikanische Zentralbank heißt, ist die Inflation noch nicht besiegt. Aus diesem Grund schließt sie eine Zinssenkung während der nächsten Zinssitzung im März aus.

Nun erwartet der Markt im Mai die erste Zinssenkung, aber wenn die amerikanische Wirtschaft stabil bleibt, könnte das auch enttäuschend ausfallen. So können die „hohen Erwartungen“, die der Markt an zukünftige Zinssenkungen hat, die positiv für Bitcoin sind, möglicherweise nicht erfüllt werden.

Das könnte den Bitcoin-Kurs erheblich drücken (oder zumindest einen Abwärtsdruck ausüben) im Jahr 2024.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Bitcoin News

Goldkurs deutet auf bevorstehende Bitcoin-Korrektur hin
Bitcoin befindet sich nicht mehr in einem parabolischen Anstieg
Bitcoin-Kurs fällt durch verkaufende Miner
Mehr News

Meistgelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.