crash
Bitcoin

Bitcoin-Kurs fällt unter 55.000 $, großer Verkauf in den kommenden Monaten erwartet

Bitcoin (BTC) hat sein gutes Wochenende innerhalb weniger Stunden wieder ruiniert. Nach einigen starken Tagen hat der Bitcoin-Kurs in der letzten Nacht einen neuen Sturzflug hingelegt. Der Abwärtstrend der letzten Woche scheint damit neues Leben eingehaucht zu bekommen, was die erneute Hoffnung zunichte gemacht hat.

Nicht nur der Bitcoin-Kurs gibt Anlass zur Sorge. In den kommenden Monaten könnten Hunderttausende von Bitcoins auf den Markt geworfen werden, was den Kurs weiter nach unten drücken könnte.

BTC-Kurs stürzt auf knapp über 54.000 $

Nach einigen Tagen, in denen er weitgehend unversehrt geblieben ist, hat der Bitcoin-Kurs in der letzten Nacht schwere Verluste erlitten.

Gestern konntest du noch lesen, wie Bitcoin am vergangenen Wochenende die Wende zu schaffen schien, mit einer Erholung auf über 58.000 $. Gestern ging es jedoch bereits wieder etwas bergab, was sich als Vorzeichen für ein wachsendes negatives Momentum herausstellte.

Gestern sank der Kurs im Laufe des Tages langsam auf 57.000 $. Ab 23:00 Uhr ging Bitcoin stark nach unten und der Kurs wurde innerhalb weniger Stunden auf ein Tief von knapp über 54.000 $ gebracht.

Inzwischen ist Bitcoin wieder leicht auf über 55.000 $ gestiegen. Die Woche endete gestern jedoch etwas beunruhigend, unter einem wichtigen Unterstützungsniveau knapp über 56.000 $.

Sommerlicher Bitcoin-Verkauf

Die Preisentwicklung von Bitcoin deutet darauf hin, dass uns in der kommenden Zeit noch mehr Schmerz bevorstehen könnte. Der BTC-Kurs steht seit Wochen unter Druck, hauptsächlich verursacht durch die bevorstehenden Rückzahlungen der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox und die BTC-Verkäufe der deutschen Regierung.

In den kommenden Monaten könnten diese beiden Faktoren den Bitcoin-Kurs jedoch noch erheblich weiter nach unten drücken.

Am vergangenen Freitag kündigte das 2014 zusammengebrochene Mt. Gox den Beginn seines gefürchteten Rückzahlungsprozesses an. Mehr als 8 Milliarden Dollar in Bitcoins werden in den kommenden Monaten an die Gläubiger verteilt. Nach mehr als zehn Jahren des Wartens ist dies eine große Erleichterung für die ehemaligen Kunden der insolventen Börse, aber der Markt fürchtet die mögliche Auswirkung auf den Bitcoin-Kurs.

„Obwohl noch nicht klar ist, welcher Teil der gesamten Verteilung auf dem Markt verkauft wird, wird erheblicher Verkaufsdruck auf Bitcoin entstehen“, schrieb K33 Research über die Mt. Gox-Gläubiger in seinem letzten Bericht.

Auch die deutsche Regierung ist seit Wochen damit beschäftigt, ihre Anfang dieses Jahres beschlagnahmten Bitcoins zu verkaufen. Unsere Nachbarn hatten insgesamt 50.000 BTC beschlagnahmt, aber bereits für Hunderte Millionen Dollar auf den Markt geworfen. Laut dem Blockchain-Analyseplattform Arkham Intelligence besitzt die deutsche Regierung immer noch fast 40.000 BTC im Wert von mehr als 2,2 Milliarden Dollar, die möglicherweise in den kommenden Monaten noch auf den Markt kommen werden.

Bitcoin News

Milliardär Mark Cuban: „Bitcoin wird die Weltwährung der Zukunft“
ARK Invest: Mehrere Indikatoren deuten auf positive Signale für den Bitcoin-Kurs hin
Erschöpfung bei großen Bitcoin-Verkäufern, Analysten bleiben optimistisch
Mehr News

Meistgelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“