crash
Bitcoin

Bitcoin-Kurs fällt auf kritisches 60.000-Dollar-Niveau: Wie geht es weiter?

Bitcoin (BTC) hatte ein turbulentes Wochenende mit einem scharfen Kurssturz, der mehr als 3.000 Dollar an Wert ausradierte. Nach einem relativ ruhigen Tag, an dem sich die Münze an die 63.000 Dollar klammerte, erlebte Bitcoin am Samstagnachmittag einen plötzlichen Abfall.

Der Kurs fiel innerhalb einer Stunde von 63.000 auf 61.000 Dollar und sank schließlich auf das kritische Unterstützungsniveau von 60.000 Dollar.

Ein kritisches Niveau

Der schnelle Abfall, bei dem Bitcoin fast 4% seines Wertes verlor, hat den Kryptomarkt in Alarmbereitschaft versetzt. Die 60.000-Dollar-Marke dient als kritisches Unterstützungsniveau für Bitcoin, ein Niveau, das in der Vergangenheit bereits mehrmals weitere Preisstürze verhindert hat.

Auch dieses Mal scheint das Niveau standzuhalten, mit deutlichen Anzeichen einer Erholung kurz nachdem diese kritische Grenze erreicht wurde. Trotzdem hängt der Kurs derzeit an einem seidenen Faden.

Falls Bitcoin unter 60.000 Dollar fällt, besteht das Risiko eines weiteren Rückgangs auf 57.000 Dollar. Sollte die Münze sich jedoch stabilisieren oder mit der Erholung beginnen, liegt die nächste Widerstandsbarriere bei 64.000 Dollar.

Der Kryptomarkt sieht rot

Nicht nur Bitcoin hatte mit einem erheblichen Kursrückgang zu kämpfen; auch große Altcoins wie Ethereum, Solana und Dogecoin verzeichneten in den letzten 24 Stunden einen Rückgang von mehr als 4 Prozent.

Bitcoin News

Krypto-Wale kaufen wieder massenhaft Bitcoin: Fantastische Neuigkeiten für den Markt
Der Bitcoin-Bullenmarkt ist nicht vorbei und das ist der Grund warum
Nvidia übertrifft Bitcoin, aber die Zukunftsaussichten unterscheiden sich
Mehr News

Meistgelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?