btc crash bearish
Bitcoin

Bitcoin korrigiert stark nach Zinspause der Federal Reserve

Die US-amerikanische Federal Reserve kündigte gestern die lang erwartete Zinspause an, aber das führte nicht zum Kursverlauf, den die meisten Menschen erwartet hatten. Im Jahr 2022 hatte Bitcoin stark unter den aggressiven Zinserhöhungen der US-Zentralbank zu leiden, so dass viele Menschen dachten, dass die Ankündigung einer Pause einen positiven Effekt auf den Kurs haben würde.

Das ist jedoch eine große Enttäuschung, denn der Bitcoin-Kurs liegt derzeit bei einem Minus von 3,55 Prozent und nähert sich damit den 25.000 Dollar.

Was ist los?

Es scheint, dass vor allem die Erwartungen der Federal Reserve für den weiteren Verlauf des Jahres 2023 eine negative Überraschung waren. Derzeit setzen sie die Zinserhöhungen aus, aber später im Jahr schätzt die Federal Reserve, dass der Zinssatz auf 5,6 Prozent steigen wird.

Monetary policy

Von der aktuellen Spanne von 5,00 – 5,25 Prozent würde das bedeuten, dass noch zwei Zinserhöhungen von 0,25 Prozent anstehen. Es könnte sein, dass die Federal Reserve nur mit starken Worten versucht, den Markt im Zaum zu halten, aber bisher funktioniert das.

Die US-Zentralbank selbst gibt an, dass sie in der kommenden Zeit beobachten möchte, wie die aktuellen Zinserhöhungen sich auf die Wirtschaft auswirken. Sollte diese sich stark halten können, besteht die Chance, dass wir noch einige Zinserhöhungen bekommen, um der Inflation einen letzten Schlag nach unten zu versetzen.

Die Unsicherheit herrscht

Insgesamt herrscht derzeit viel Unsicherheit aufgrund dieser Pressemitteilung und Pressekonferenz der Federal Reserve. Wir sind ab sofort vollständig von den Wirtschaftsdaten abhängig, die in den kommenden Monaten eintreffen werden.

Nur wenn die US-Wirtschaft auf eine Rezession zusteuert, wofür die Arbeitslosigkeit noch deutlich ansteigen müsste, besteht die Chance, dass wir 2023 keine neuen Zinserhöhungen bekommen.

Rate hikes FED

Zuvor wurden von den Händlern auf dem Futures-Markt noch Zinssenkungen erwartet, aber die sind für dieses Jahr schon komplett vom Tisch. Das kann sich jedoch schnell ändern, daher gibt es derzeit keine wirkliche Klarheit.

Nicht nur für die US-Zentralbank, sondern auch für Investoren ist das Makro-Klima derzeit schwer einzuschätzen und das sorgt für viel Unsicherheit. Aus diesem Grund scheinen viele Investoren derzeit die relative Sicherheit von US-Dollar und Staatsanleihen zu bevorzugen.

Bitcoin News

Gründer von SkyBridge Capital prognostiziert Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar im Jahr 2024
Bitcoin-Preis steigt auf 65.000 Dollar nach gemäßigter Reaktion des Iran auf israelischen Angriff
Bitcoin-Kurs stürzt erneut ab durch Eskalation im Nahen Osten
Mehr News

Meistgelesen

Bitcoin-Kurs könnte nach der BTC-Halbierung auf 42.000 $ fallen
Was verursacht den Absturz des Bitcoin-Kurses?
Kryptomarkt im freien Fall: Panik nach plötzlichem massivem Crash