Bitcoin inflatie
Bitcoin

Bitcoin-ETFs kaufen in 1 Woche die Produktion von 2 Monaten Mining auf

Bitcoin erlebte Ende letzter Woche eine starke Korrektur, aber dies lag nicht an den ETFs. In der ersten Juniwoche kauften die Bitcoin-ETFs nämlich die Produktion von 2 Monaten Mining auf, genauso viel wie im gesamten Mai.

ETF-Investoren sind also recht optimistisch in Bezug auf den Bitcoin-Kurs.

$1,83 Milliarden in Bitcoin

Mit einem Zufluss von etwa $1,83 Milliarden brachten die ETFs in der Woche vom 3. bis 7. Juni 25.729 Bitcoin herein. Das ist etwa 8-mal mehr als die 3.150 Bitcoin, die die Miner in derselben Periode produzierten.

Letzte Woche wurde fast so viel Bitcoin gekauft wie im gesamten Monat Mai. In diesem Zeitraum kauften die ETFs 29.592 Bitcoin. Laut den Zahlen von HODL15Capital war dies jedenfalls die beste Woche seit Mitte März.

Damals erreichte Bitcoin sein vorläufiges Allzeithoch von $73.679. Seit ihrer Einführung im Januar verzeichneten die ETFs einen gesamten Nettozufluss von $1569 Milliarden.

Dabei sind auch die $17,93 Milliarden an Abflüssen von Grayscale enthalten.

Bitcoin holt Gold ein

Bemerkenswert ist, dass die Bitcoin-ETFs in Amerika dabei sind, Gold einzuholen. Nate Gerace von der ETF Store berichtet, dass die Bitcoin-ETFs jetzt etwa 60 % der Vermögenswerte verwalten, die die Gold-ETFs unter Verwaltung haben.

Dies trotz der Tatsache, dass Gold-ETFs seit etwa 20 Jahren existieren und die von Bitcoin erst seit 5 Monaten. Daher scheint es nicht lange zu dauern, bis Bitcoin in diesem Bereich größer ist als Gold.

Interessanterweise hat Gold eine Marktkapitalisierung von über $15 Milliarden. Das liegt natürlich auch daran, dass Zentralbanken Gold kaufen, Gold in Schmuck beliebt ist und Menschen ihr Gold physisch kaufen und aufbewahren lassen.

Vielleicht sind ETFs keine beliebte Methode, um Gold zu kaufen und zu halten. Das könnte durchaus sein.

Bitcoin News

Goldkurs deutet auf bevorstehende Bitcoin-Korrektur hin
Bitcoin befindet sich nicht mehr in einem parabolischen Anstieg
Bitcoin-Kurs fällt durch verkaufende Miner
Mehr News

Meistgelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.