Bitcoin ETF, Bitcoin amerika
Bitcoin

Bitcoin ETF-Anbieter kaufen 151.000 BTC im Januar

Januar erwies sich als ein Monat voller auffälliger Gegensätze in der Welt der Bitcoin ETFs. Auf der einen Seite gab es einen enormen Abfluss aus dem Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) ETF. Auf der anderen Seite sahen wir eine entgegengesetzte Bewegung bei den anderen Bitcoin ETFs, die deutlich mehr Bitcoin (BTC) kauften.

GBTC verkauft, andere kaufen

Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) ETF unternahm im Januar einen bemerkenswerten Schritt, indem er eine erhebliche Menge an Bitcoin verkaufte, nämlich 132.195 BTC. Dies führte zu einem Rückgang von 21% ihres gesamten Bitcoin-Bestands, wodurch ihr Besitz von 619.220 BTC am 11. Januar auf 487.025 BTC am 31. Januar sank. Dieser substantielle Verkauf durch GBTC könnte einen Einfluss auf die allgemeine Marktwahrnehmung gehabt haben und möglicherweise zur Volatilität der Bitcoin-Preise beigetragen haben.

Im Gegensatz dazu zeigten die anderen neun Bitcoin ETFs in derselben Periode ein bemerkenswertes Wachstum. Zusammen fügten diese Fonds seit Beginn des Handels im Januar beeindruckende 151.006 Bitcoin zu ihren Beständen hinzu. Dies stellt einen beeindruckenden Anstieg von mehr als 700% dar, wobei ihr kollektiver Besitz von 18.390 BTC zu Beginn des Monats auf 169.396 BTC am 31. Januar anstieg.

Dies führte dazu, dass alle 10 Spot Bitcoin ETFs gemeinsam einen Besitz von 656.421 BTC am 31. Januar hatten, was einem Anstieg von etwa 3% im Vergleich zu ihrem Gesamtbesitz zu Beginn des Monats entspricht. Mit einem Marktwert von etwa 27,7 Milliarden Dollar unterstreicht dies die erhebliche finanzielle Bedeutung und Wichtigkeit dieser Fonds innerhalb des Bitcoin-Marktes. Diese Ereignisse im Januar heben weiter die dynamische und sich schnell verändernde Natur des Kryptomarktes hervor, mit signifikanten Bewegungen von großen Akteuren wie GBTC, die die Markttrends beeinflussen können.

Bitcoin-Kurs fällt trotz Wachstum der ETFs

Obwohl die Bitcoin ETFs kollektiv Wachstum gezeigt haben, hat Bitcoin selbst in den letzten 30 Tagen einen Wertverlust erlebt. Die Münze, die zu Beginn des Jahres noch etwa 45.000 Dollar wert war, sah einen Rückgang auf unter 39.000 Dollar bis Ende Januar, obwohl danach eine leichte Erholungsbewegung stattfand.

Trotzdem behalten Experten eine optimistische Langzeitperspektive für Bitcoin bei. Diese Haltung spiegelt das Vertrauen in das Potenzial von Bitcoin wider, trotz der jüngsten Schwankungen und der anhaltenden Dynamik auf dem Markt. Dieses Sentiment unterstreicht die Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit des Bitcoin ETF-Marktes, selbst inmitten von Herausforderungen und Unsicherheiten. Es deutet darauf hin, dass trotz kurzfristiger Volatilität die Langzeitperspektive für Bitcoin und damit verbundene Finanzprodukte wie ETFs positiv bleibt.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Bitcoin News

Warum steigt der Bitcoin-Kurs über $53.000?
Krypto-Analyst: Dies ist die letzte Chance, Bitcoin und Ethereum zu kaufen, bevor der große Anstieg beginnt
Bitcoin wackelt: Krypto-Analysten warnen vor einer heftigen Korrektur
Mehr News

Meistgelesen

Weshalb wir bald mit einem starken Bitcoin-Kurssturz rechnen können
Warum steigt der Bitcoin-Kurs über $53.000?
Wie viel VeChain musst du kaufen, um Millionär zu werden?