bitcoin, BTC
Bitcoin

Bitcoin befindet sich seit 42 Tagen in der ‘Langeweilezone’ – Wann kommt der Ausbruch?

Bitcoin befindet sich nun seit 42 Tagen in der „Langeweilezone“ und Analysten sind uneinig über den nächsten Schritt der digitalen Währung. Befindet sich Bitcoin in einer Konsolidierungsphase vor dem nächsten Aufwärtsschub oder steht uns eine neue Korrektur von 20 % bevor?

42 Tage in der Langeweilezone

„Wir befinden uns nun seit 42 Tagen in der Phase niedriger Volatilität und Langeweile“, so CryptoCon in einer Veröffentlichung auf Twitter am 30. Mai.

Der Mangel an Volatilität ist laut CryptoCon das Hauptsignal für Langeweile auf dem Markt. Bitcoin wird derzeit bei 68.000 $ gehandelt, was etwa 6,8 % höher ist als sein Preis vor 42 Tagen.

Abgesehen von den beiden Ausbrüchen außerhalb der Unterstützungs- und Widerstandsniveaus bei 58.253 $ und 71.443 $ ist Bitcoin in diesem Zeitraum innerhalb einer engen Spanne geblieben.

Laut dem pseudonymen Analysten Willy Woo ist dies alles ein positives Signal und bedeutet vor allem, dass der Bitcoin-Kurs seinen Höhepunkt noch nicht erreicht hat. Er glaubt daher auch, dass wir noch weiter steigen werden.

Phase der Preisfindung

Daan Crypto Trades glaubt, dass Bitcoin sich derzeit in einer Phase der Preisfindung befindet, in der wirklich alles passieren kann.

„In der Preisfindung kann es schwierig sein, Ziele zu setzen, da es keine Levels gibt, die man im Auge behalten könnte“, so erklärt er in einer Veröffentlichung auf Twitter.

Sobald Bitcoin sein Allzeithoch von 73.679 $ durchbricht, könnte die digitale Währung laut Daan Crypto Trades bis Ende des Jahres einen Kurs von 102.073 $ erreichen.

Das obige Diagramm zeigt die Ziele von Daan Crypto Trades. Zuvor müssen wir jedoch erst den starken Widerstand um das Allzeithoch von 73.800 $ überwinden.

Bitcoin News

Beinahe 200 Millionen Dollar verdampfen aus Bitcoin-ETFs, negativer Trend hält an
Deutsche regierung verkauft mehr als 50 millionen Euro in Bitcoin
Bitcoin-Stimmung sinkt auf den niedrigsten Stand seit eineinhalb Jahren
Mehr News

Meistgelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.