binance
Exchange

Binance bereitet sich auf strafrechtliche Verfolgung vor

Ein ehemaliger hochrangiger Beamter der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), John Reed Stark, stellt fest, dass sich Binance “offensichtlich auf ein kriminelles Strafverfahren in den Vereinigten Staaten vorbereitet”. Stark war der Gründer des Office of Internet Enforcement der SEC und dessen Vorsitzender für 11 Jahre.

Die Ernennung von George Canellos in das juristische Team von Binance, einem Mann, der zuvor im Namen von Regierungen Klagen erhob, ist für ihn ausreichender Beweis dafür, dass Binance einen harten Kampf erwartet.

Das sichere vor dem unsicheren

Es ist nicht unlogisch, dass Binance schweres Geschütz aufbaut, um sich auf einen möglichen harten Kampf mit den US-Behörden vorzubereiten. Die SEC kündigte letzte Woche Montag die Klage gegen die Börsenplattform an und Binance scheint dies sehr ernst zu nehmen.

Es kann sicherlich nicht schaden, ein paar juristische Schwergewichte an Bord zu haben, wenn man gegen die US-Behörden antreten muss. Selbst wenn es nicht zu einem kriminellen Prozess kommt, ist es nie verkehrt, eine gute Verteidigung zu haben.

“Canellos verfügt über eine seltene und besondere Kombination von Fähigkeiten, da er sowohl für die SEC als auch für das Justizministerium gearbeitet hat. […] Binance bereitet sich offensichtlich auf eine strafrechtliche Verfolgung vor und stellt weiterhin die besten Anwälte der Welt ein. Aber ich frage mich, ob sogar eine Kombination aus Ironman, Captain America und dem Hulk Binance aus diesem juristischen Treibsand ziehen können”, sagt Stark.

Gefängnisstrafe für Changpeng Zhao?

Stark prognostiziert sogar, dass das US-Justizministerium darauf abzielt, Gefängnisstrafen zu verhängen. Könnte es also sein, dass Changpeng Zhao wegen der Aktivitäten von Binance.US hinter Gitter kommt? Das scheint im Moment noch etwas weit hergeholt, aber man weiß nie.

Letztendlich hängt alles vom Ausgang des Falles ab. Die SEC hat Binance und seinen CEO Changpeng Zhao jedenfalls in einem Fall verklagt, den der SEC-Vorsitzende Gary Gensler als ein “umfangreiches Netz aus Täuschung, Interessenkonflikten, mangelnder Transparenz und bewusster Umgehung des Gesetzes” bezeichnet hat.

Darüber hinaus behauptet die SEC, dass Binance nicht registrierte Wertpapiere verkauft hat, einschließlich seines eigenen BNB-Tokens. Infolgedessen sind unter anderem BNB und viele andere Tokens auf dem Markt stark gefallen. Cardano, Polygon und Solana sind hiervon ebenfalls betroffen.

Exchange News

Das sind die derzeit am besten performenden Kryptowährungen
SOL-Kurs kämpft mit dem $145-Niveau, aber die Grundlagen des Solana-Netzwerks bleiben stark
Wie Krypto-Wähler die amerikanischen Wahlen beeinflussen können
Mehr News

Meist gelesen

ChatGPT prognostiziert: So hoch kann der XRP-Kurs steigen, wenn Ripple den Rechtsstreit gewinnt
Krypto-Analyst prognostiziert: XRP-Kurs kann auf $17 steigen
Kritischer technischer Indikator sagt enormen Anstieg des XRP-Kurses voraus