PC Gaming
Blockchain

Bewegte Zukunft für Blockchain-Gaming im Jahr 2024 vorhergesagt

Die Welt des Web3-Gaming bleibt widerstandsfähig, trotz des Krypto-Bärenmarktes, und Branchenprofis prognostizieren ein bemerkenswert bewegtes Jahr 2024 für die Nische des Blockchain-Gaming.

Zunahme von Blockchain-Spielen erwartet

Henry Chang, der CEO des südkoreanischen Spieleentwicklungsunternehmens Wemade, hat erklärt, dass wir im kommenden Jahr eine Zunahme von auf Blockchain basierenden Spielen erwarten können. Chang betonte, dass die Spieleindustrie komplexere Anwendungen von Web3 sehen wird, wobei Entwickler mehr experimentieren und fortschrittliche Blockchain-Elemente in die Spielmechanik und das Gameplay integrieren. Er prognostizierte auch eine größere Vielfalt an Web3-Spielen verschiedener Genres.

Chang betonte nicht nur die Zunahme der Spieleanzahl, sondern auch, dass mehr Spielestudios Web3 in ihr Portfolio aufnehmen werden. Dies wird den intrinsischen Merkmalen des Blockchain-Gamings zugeschrieben, die neue Einnahmequellen ermöglichen, neue Erfahrungen schaffen und die Gemeinschaft durch tokenbasierte Vorteile stärken.

Der CEO wies darauf hin, dass die Kombination von Blockchain und Gaming das Eigentum an In-Game-Assets an die Spieler zurückgibt, die Weltwirtschaft mit Spielen verbindet und durch die Verbindung von Spielen zu einem “zusammenhängenden Ganzen” für Interoperabilität sorgt.

Optimismus wird geteilt

Bartosz Skwarczek, Gründer und CEO der G2A Capital Group, dem Unternehmen hinter dem Gaming-Marktplatz G2A, teilte Changs Optimismus. Er prognostizierte, dass es 2024 mehr Zusammenarbeit zwischen traditionellen Akteuren der Branche und Web3-Startups geben wird.

Gemäß einer Pressemitteilung vom 2. November unterstützte Microsoft Wemade bei ihren Web3-Bemühungen. Am 16. November startete G2A als traditioneller Spieleanbieter seinen eigenen Marktplatz für nicht fungible Token (NFTs), der auf Web3-Spiele ausgerichtet ist.

Bedeutung von Kooperationen betont

Skwarczek betonte die Bedeutung von Kooperationen für eine breitere Mainstream-Adoption von Web3-Gaming. Er erwartet verbesserte Zugänglichkeit und benutzerfreundliche Schnittstellen, die zu umfangreicheren Spielentwürfen und fesselnderen Gameplay-Mechanismen führen und ein breiteres Publikum anziehen werden.

Obwohl es viele positive Aussichten für 2024 gibt, erkennen die Experten an, dass eine der größten Herausforderungen darin besteht, eine umfangreichere Spielerbasis zu gewinnen. Chang betonte, dass Blockchain-Technologie für viele Spieleentwickler komplex ist. Er stellte fest, dass es entscheidend ist, die Integration von Web3-Elementen für Entwickler zu vereinfachen und die Blockchain-Komponenten für Spiele intuitiver zu gestalten, um eine breitere Akzeptanz von Web3 im Gaming-Bereich zu fördern.

Skwarczek wiederholte diesen Standpunkt und betonte, dass ein bahnbrechender Web3-Titel notwendig ist, um den Standard für Blockchain-Gaming zu setzen und die Gesamterfahrung der Spieler zu verbessern. Er glaubt, dass dieses entscheidende Element die Aufmerksamkeit und die massenhafte Akzeptanz von Web3 fördern wird.

Blockchain nieuws

Pyth Network startet Echtzeit-Preisfeeds auf der Hedera-Blockchain
Kampf gegen unfaire Spielweise im Blockchain-Spiel Shrapnel
Paris Saint-Germain macht großen Sprung in Web3 mit historischem Schritt
Mehr News

Meist gelesen

Warum steigt der Bitcoin-Kurs über $53.000?
Ripple-Gerichtsverfahren nähert sich kritischer Phase – Das müssen Sie wissen
Crypto-analisten: Ripple (XRP) steht vor einem enormen Preisanstieg