KI Processor
Blockchain

Arm kündigt Entwicklung eigener KI-Chips an

Prozessorentwickler Arm, im Besitz des japanischen Konglomerats SoftBank, hat Pläne vorgestellt, eine neue Abteilung zur Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) Chips zu gründen. Dieser Schritt, der darauf abzielt, die Präsenz von Arm auf dem schnell wachsenden KI-Markt zu stärken, wurde am 13. Mai durch einen Bericht von Nikkei Asia bekannt gegeben.

SoftBank finanziert die anfänglichen Entwicklungskosten

Laut dem Bericht wird Arm, das derzeit zu 90% im Besitz von SoftBank ist, die anfänglichen Entwicklungskosten für die KI-Chips selbst tragen. Diese Kosten werden auf hunderte Milliarden Yen geschätzt. Die ersten Prototypen der Chips werden im Frühjahr 2025 erwartet, mit einem geplanten Übergang zur Massenproduktion im Herbst desselben Jahres.

Es gibt auch Pläne, nach Beginn der Massenproduktion die KI-Chipabteilung möglicherweise als eigenständigen Teil unter SoftBank auszugliedern. Das Unternehmen ist angeblich bereits in Gesprächen mit Taiwan Semiconductor Manufacturing Corp, um die benötigte Produktionskapazität zu sichern.

Dominante Rolle in der mobilen Industrie

Arm spielt bereits eine dominante Rolle in der mobilen Industrie durch die Bereitstellung der Technologie, die in den Hauptchips von nahezu allen Smartphones und Tablets verwendet wird, mit einem Marktanteil von über 90%. Durch die Entwicklung eigener KI-Chips strebt Arm nun an, seine Abhängigkeit von Nvidia, einem großen Akteur auf dem KI-Chipmarkt, zu verringern.

Diese Entwicklung folgt auf einen Bericht, dass SoftBank im letzten Quartal des Finanzjahres 2024 einen Nettogewinn erzielt hat, nachdem das Unternehmen seinen Fokus auf KI verlagert hatte. Yoshimitsu Goto, der Finanzvorstand von SoftBank, betonte während einer Pressekonferenz in Tokio die Bedeutung von KI für die zukünftige Strategie des Unternehmens.

„Arm ist entscheidend für die KI-Transformation der SoftBank Group. Zusammen mit den verschiedenen Assets in unserem Portfolio, einschließlich des Vision Funds, werden wir ein neues KI-Ökosystem schaffen“, so Goto.

In den Nachrichten von Februar wurde auch erwähnt, dass die Aktien von Arm aufgrund der Ambitionen des Unternehmens im Bereich KI um 30% gestiegen sind. Dies kommt zu einer Zeit, in der mehrere Technologieentwickler, einschließlich Samsung und OpenAI, ankündigten, in die Entwicklung eigener Halbleitertechnologien zu investieren.

Blockchain nieuws

Anzahl der amerikanischen Krypto-Nutzer sinkt im Jahr 2023
Benutzererfahrung bleibt große Herausforderung in der Kryptoindustrie
Nigeria ändert seine Blockchain-Politikkommission
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Bitboy: Einigung zwischen Ripple und SEC steht bevor – Erwartet enormen Preisanstieg für XRP
Die Zukunft von XRP: Kann es Solana, Ethereum und sogar Bitcoin überholen?