Ripple logo wereld
Ripple

April 2024: Der Monat, der das Schicksal von Ripple bestimmen wird

2024 verspricht ein entscheidendes Jahr für Ripple und seine Kryptowährung, XRP, zu werden. Dies gilt insbesondere für April, einen Monat, der aufgrund von zwei großen juristischen Herausforderungen entscheidend sein könnte. Die bekannteste und prominenteste Rechtsstreitigkeit ist die gegen die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC). Darüber hinaus sieht sich Ripple auch mit einer Klage konfrontiert, die von einer Gruppe von Investoren unter der Leitung von Vladi Zakinov eingereicht wurde.

In diesem Nachrichtenbericht werden wir ausführlich auf die Gründe eingehen, warum April 2024 so wichtig für Ripple werden könnte, und wir werden die möglichen Auswirkungen dieser juristischen Auseinandersetzungen auf das Unternehmen und den breiteren Kryptomarkt untersuchen.

Zakinov vs Ripple

Die von Zakinov geführte Investorengruppe beschuldigt Ripple, die Wertpapiergesetze verletzt zu haben, indem es über den Verkauf seiner Kryptowährung, XRP, Mittel aufgebracht hat. Sie behaupten, dass XRP als ein Wertpapier (Security) behandelt und registriert hätte werden müssen. Eine entscheidende Anhörung in dieser Angelegenheit ist für den 11. Januar 2024 geplant. Der Prozess selbst, der ein bedeutendes Ereignis für Ripple sein wird, beginnt am 15. April 2024.

SEC vs Ripple

Auch in der Rechtsstreitigkeit zwischen der SEC und Ripple geht es um die Frage, ob Ripple mit dem Verkauf von XRP die Wertpapiergesetze verletzt hat. Im Juli 2023 entschied ein Bundesgericht, dass Ripple gegen das Gesetz verstieß, indem es XRP an institutionelle Anleger verkaufte. Allerdings urteilte das Gericht auch, dass Verkäufe auf programmatischer Basis und andere Verteilungen nicht als Wertpapiere angesehen werden.

Das Verfahren zur Feststellung möglicher Sanktionen, in dem bestimmt wird, welche Strafe Ripple möglicherweise zahlen muss, beginnt im Februar 2024 und wird bis April 2024 andauern. Es wird erwartet, dass das endgültige Urteil in dieser Sache am 29. April 2024 gefällt wird.

Auswirkungen auf den XRP-Kurs

Die Ergebnisse beider Rechtsstreitigkeiten könnten erhebliche Auswirkungen auf den Kurs von XRP haben. Sollten Ripple Bußgelder oder Schadensersatzleistungen auferlegt werden, könnte dies direkte Auswirkungen auf die finanzielle Stabilität des Unternehmens haben, was indirekt den Wert von XRP beeinflussen könnte. Trotz dieser potenziellen Risiken zeigen sich Investoren überwiegend optimistisch, auch aufgrund früherer Erfolge, die Ripple in Verfahren gegen die SEC erzielt hat, was die Erwartungen für ein positives Ergebnis verstärkt.

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht XRP oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Ripple News

Ripple vs. SEC Rechtsstreit: Das sind die neuesten Entwicklungen
Universität Stanford: Ripple kann strategische Vorteile für die USA bieten
Neue juristische Auseinandersetzung für Ripple Labs und CEO Brad Garlinghouse
Mehr News

Meist gelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.