bitcoin crash
Bitcoin

Analyst sagt voraus: Bitcoin-Kurs wird in den nächsten 4 Monaten fallen oder seitwärts bewegen

Wenn wir DonAlt glauben dürfen, dann ist Bitcoin noch nicht am Tiefpunkt angekommen und wir können uns auf neue Kursrückgänge einstellen. Der Analyst denkt, dass Bitcoin wahrscheinlich die psychologische Unterstützung von 60.000 Dollar verlieren wird. Sollte dies geschehen, sieht er einen Abwärtstrend von 4 Monaten voraus.

Probleme für Bitcoin

Die Debatte zwischen Donald Trump und Joe Biden für die US-Präsidentschaftswahlen sorgte gestern für einen kleinen Anstieg des Bitcoin-Kurses. Trump hat sich in den letzten Wochen plötzlich als Befürworter von Bitcoin positioniert und laut den Buchmachern ist er nach gestern der Favorit, die Wahlen zu gewinnen.

Aus diesem Grund sahen wir Bitcoin während der Debatte grüne Zahlen schreiben. Laut DonAlt ist das jedoch nur von kurzer Dauer.

“Wenn die Range (zwischen 60.000 und 73.800 Dollar) nach unten durchbricht, dann dürfen wir mindestens 120 Tage Abwärts-/Seitwärtsbewegung erwarten”, so der Analyst. Im schlimmsten Fall sieht er Bitcoin um 35 % von den aktuellen Kursen fallen.

“Im schlimmsten aller schlimmsten Fälle werden wir einen Bitcoin-Kurs von 44.000 bis 40.000 Dollar sehen. Ich denke, damit haben wir das schlechteste Szenario erreicht. […] Tiefer als das wird Bitcoin nicht gehen”, fährt der Analyst fort.

Glücklicherweise sieht er auch ein bullisheres Szenario für die digitale Währung.

Bitcoin muss die Woche über 63.000 Dollar schließen

Wenn Bitcoin diese Woche über 63.000 Dollar schließen kann, dann wäre das laut DonAlt eine bullishe Ausgangslage für die digitale Währung. “Das Problem ist, dass es meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich ist, dass wir die Woche über 63.000 Dollar schließen. Ich schätze die Chance darauf auf 10 %. Ich würde also noch nicht sofort sehr bullish werden”, so ein pessimistischer DonAlt.

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin bei einem Kurs von 61.400 Dollar und heute ist bereits Freitag. In dieser Hinsicht hat Bitcoin nicht mehr viel Zeit, um das Niveau von 63.000 Dollar zu erreichen.

Zudem ist die Kursbewegung am Wochenende oft ruhig, da viele Marktteilnehmer dann ebenfalls eine Pause einlegen. In dieser Hinsicht müsste es heute passieren. Es besteht jedoch eine Chance, dass es noch gelingen könnte, denn heute wird ein sehr wichtiger Inflationsbericht veröffentlicht.

Heute erhalten wir nämlich den PCE Price Index aus den USA, den bevorzugten Inflationsmesser der Federal Reserve. Wenn dieser, wie der CPI und der PPI, niedriger ausfällt als erwartet, könnte dies die Chancen auf schnelle Zinssenkungen erhöhen, was bullish für den Bitcoin-Kurs wäre.

Bitcoin News

Milliardär Mark Cuban: „Bitcoin wird die Weltwährung der Zukunft“
ARK Invest: Mehrere Indikatoren deuten auf positive Signale für den Bitcoin-Kurs hin
Erschöpfung bei großen Bitcoin-Verkäufern, Analysten bleiben optimistisch
Mehr News

Meistgelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“