Bitcoin crash
Bitcoin

Achtung: Bitcoin-Kurs scheint bereit für eine Korrektur

Der Bitcoin-Kurs durchbrach am 12. Februar zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren die 50.000-Dollar-Marke. Dieser Kurs wurde erreicht, nachdem Bitcoin im Februar bereits einen beeindruckenden Anstieg von 15 Prozent verzeichnen konnte. Basierend auf dem untenstehenden Diagramm scheint jedoch um die 50.000-Dollar-Marke herum ein starker Widerstand für Bitcoin zu bestehen.

Müssen wir uns jetzt Sorgen über Rückgänge machen?

US-Inflation höher als erwartet

Der Rückgang des Bitcoin-Kurses von der 50.000-Dollar-Marke auf die aktuellen 49.500 Dollar ist nicht grundlos. Gestern wurde bekannt, dass der Verbraucherpreisindex (CPI) der USA im Januar bei 3,1 Prozent lag.

Damit nähert sich die US-Zentralbank dem Ziel von 2,0 Prozent, aber die Enttäuschung lag darin, dass der Markt mit einer Inflation von 2,9 Prozent gerechnet hatte.

Dementsprechend fiel die Inflation höher aus als erwartet, was zu einem Rückgang sowohl des Bitcoin-Kurses als auch des amerikanischen S&P 500 führte. Eine höhere Inflation bedeutet nämlich, dass es möglicherweise länger dauern kann, bis die US-Zentralbank die Zinsen senkt.

Zu Beginn des Jahres rechnete der Markt noch mit 7 Zinssenkungen im Jahr 2024, und derzeit sind es nur noch 4-5.

Nehmen Bitcoiner Gewinne mit?

Bitcoin hat in seiner gesamten Geschichte nur 141 Tage über 50.200 Dollar gehandelt. Diese Periode repräsentiert etwa 2,84 Prozent der Existenzgeschichte der digitalen Münze, was bedeutet, dass viele Investoren auf einem virtuellen Gewinn stehen.

Nur 13 Prozent des gesamten Angebots von Bitcoin stehen über einem Kurs von 48.000 Dollar im Verlust.

Das bedeutet, dass es durchaus möglich ist, dass Leute darüber nachdenken, einige ihrer Gewinne mit Bitcoin mitzunehmen. Aus psychologischer Sicht ist es logisch, dass sie dies tun.

Schließlich haben wir gerade einen schrecklichen Bärenmarkt hinter uns und Menschen können nun plötzlich wieder mit einem schönen Gewinn aussteigen. Überlegst du derzeit, deine Bitcoin zu verkaufen?

Handeln Sie für 10.000 Euro kostenlos und erhalten Sie 10 Euro Bonus

Möchten Sie in die Welt der Kryptowährungen einsteigen und vielleicht Bitcoin oder eine andere Krypto kaufen? Dann nutzen Sie jetzt diese exklusive Gelegenheit! Dank einer speziellen Vereinbarung zwischen Newsbit und Bitvavo, einer der zugänglichsten und benutzerfreundlichsten Kryptobörsen in Europa, bieten wir unseren Lesern ein exklusives Angebot.

Registrieren Sie sich bei Bitvavo über den untenstehenden Button und erhalten Sie ein Willkommensgeschenk von 10 Euro völlig kostenlos. Und das ist noch nicht alles – Sie zahlen auch keine Handelsgebühren für Ihre ersten 10.000 Euro an Transaktionen. Melden Sie sich jetzt an!

Bitcoin News

Goldkurs deutet auf bevorstehende Bitcoin-Korrektur hin
Bitcoin befindet sich nicht mehr in einem parabolischen Anstieg
Bitcoin-Kurs fällt durch verkaufende Miner
Mehr News

Meistgelesen

XRP-Kurs bereit für einen großen Anstieg
Bekommt Ripple eine Strafe von 100 Millionen Dollar? Anwalt gibt Klarheit
Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Crypto-Markt färbt sich tiefrot – Was ist los?

Der Kryptomarkt färbt sich tiefrot aufgrund makroökonomischer Spannungen und strategischer Investitionen. Entdecken Sie die Faktoren hinter der aktuellen Korrektur und den Kursschwankungen von Bitcoin.