Cardano token
Cardano

Abwärtstrend von Cardano könnte laut Analyst noch fünf Monate andauern

Die Baisse für Cardano (ADA) könnte laut dem beliebten Analysten Benjamin Cowen noch ganze fünf Monate andauern. In einer neuen Strategie-Sitzung teilt Cowen mit, dass – basierend auf vorherigen Marktzyklen – Cardano das gesamte Jahr 2023 nutzen könnte, um ein absolutes Tief für seine Baisse zu finden. Darüber hinaus glaubt der Analyst, dass es interessant sein könnte, das Handelspaar ADA/BTC im Auge zu behalten.

Wenn dieses Handelspaar den Kurs von 0,000004 BTC (0,11$) erreicht, könnte das ein Bodensignal für die Smart Contract Plattform sein.

Noch fünf Monate

Nachdem Cardano ein neues Tief erreicht hat, könnte es laut dem Analysten noch etwa fünf Monate dauern, bis die Münze ihr absolutes Tief erreicht. “Wir wissen, dass wir gerade ein neues Tief erreichen mussten. Nochmal, basierend auf dem letzten Zyklus wissen wir, dass das noch fünf Monate andauern kann”, so Cowen.

In dieser Hinsicht kommt der Analyst zu dem Schluss, dass es sehr schwierig ist, Tiefststände für die digitale Münze zu bestimmen. “Ich denke, es ist besonders wichtig, das Handelspaar ADA/BTC im Auge zu behalten und zu sehen, ob es gelingt, diese Tiefststände zu halten und nicht weiter zu fallen”, fährt der Analyst fort.

Wenn es Cardano gelingt, den Kurs von 400 Satoshi zu halten, könnte das ein Pluspunkt sein, aber im Moment sieht es laut ihm für das Projekt nicht gut aus. “Das bedeutet nicht, dass es zu einem Anstieg in US-Dollar kommen kann, wenn der Bitcoin-Kurs einen neuen Anstieg beginnt”, so sieht er auch Positives.

Bitcoin ist attraktiver

Selbst wenn das der Fall ist, ist es laut ihm auf Basis des Risikomanagements attraktiver, Bitcoin zu halten. Dann profitiert man schließlich von der möglichen Kursabwertung des US-Dollars UND von der Schwäche, die Cardano gegenüber Bitcoin derzeit zeigt.

Die Schwäche von Cardano ist natürlich auch nicht ganz unabhängig von der Klage der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), die das Projekt in den Verfahren gegen Coinbase und Binance als Effekt bezeichnet hat.

Das könnte theoretisch bedeuten, dass der Token von verschiedenen Börsenplattformen verschwindet. Robinhood kündigte bereits an, dass Cardano von ihrer Plattform verschwinden würde, aber in der Vergangenheit hat Coinbase das Gleiche mit XRP gemacht.

Insofern scheint das Halten von Cardano derzeit ein erhebliches Risiko mit sich zu bringen, aber oft sind das auch die Momente, in denen viel Gewinn zu erzielen ist. Letztlich ist in den Finanzmärkten überhaupt nichts sicher.

Cardano nieuws

Krypto-Analysten prognostizieren: So lange dauert es, um mit einer $1.000-Investition in Cardano Millionär zu werden
Gründer des Cardano-Netzwerks schlägt eine Zusammenarbeit mit Bitcoin Cash vor
Wird Cardano bald um 75 % steigen?
Mehr News

Meist gelesen

Entscheidungstag für Ethereum ETF: Um diese Uhrzeit wird das Urteil erwartet
Positivie Krypto-Nachrichten: Coinbase nimmt XRP-Handel in New York wieder auf
Kaleo: Bitcoin-Kurs von 200.000 Dollar in Sicht