chatgpt
Regulierung

27.000 Investoren stellen ChatGPT 17,5 Millionen Dollar zur Verfügung, um für sie zu investieren

Eine Gruppe von 27.000 Investoren testet derzeit die Theorie, dass künstliche Intelligenz möglicherweise besser als Menschen an der Börse handeln kann. Insgesamt riskiert diese Gruppe 17,5 Millionen Dollar auf einer Investmentplattform, die auf der Basis von ChatGPT arbeitet, um die Handelsaktivitäten des Unternehmens Autopilot zu verfolgen.

Die GPT Portfolio AI ist darauf ausgelegt, wöchentlich 10.000 Nachrichtenartikel zu analysieren und auf dieser Grundlage 100 Unternehmen auszuwählen.

https://twitter.com/chatgpttrader/status/1661039428968779777

Der Auswahlprozess

Auf der Grundlage der Nachrichtenanalyse wählt der Bot also 100 Unternehmen aus. Anschließend analysiert die künstliche Intelligenz alle Finanzzahlen dieser Parteien und trifft dann eine Auswahl von 20 Unternehmen, in die tatsächlich investiert wird.

Alle drei bis fünf Tage stellt sie dann Kauf- und Verkaufsaufträge auf, die sie automatisch für die Investoren ausführt. Das Modell ist darauf ausgelegt zu prüfen, ob künstliche Intelligenz tatsächlich Renditen von 500 Prozent oder mehr erzielen kann.

Dies wurde zumindest von einer Studie der University of Florida nahegelegt. Wenn das gelingt, könnte an der Börse eine echte Revolution stattfinden. Eine Revolution, die das Ende von Unternehmen bedeuten könnte, die das Kapital von Menschen verwalten.

Wenn Sie Ihr Kapital einer künstlichen Intelligenz anvertrauen können, die damit riesige Renditen erzielt, dann benötigen Sie die Dienstleistungen von Menschen, die das für Sie regeln, nicht mehr.

20 Unternehmen

Zu diesem Zeitpunkt befinden sich Unternehmen wie Microsoft, Tesla, Palantir, Ford und viele weitere große Namen im Portfolio der künstlichen Intelligenz. Es wird äußerst interessant sein zu sehen, ob es tatsächlich gelingt, damit gute Renditen zu erzielen.

Wenn das gelingt, könnte es auch interessant sein, etwas Ähnliches für den Krypto-Markt aufzusetzen. Es wird wahrscheinlich nicht lange dauern, bis so etwas überhaupt vorhanden ist, falls es nicht schon irgendwo existiert.

Das große Unternehmen JPMorgan will auf jeden Fall nicht zurückbleiben und ist bereits mit der Entwicklung einer eigenen, auf AI-basierten Investitionsplattform beschäftigt.

Dafür hat es sogar schon den Markennamen IndexGPT registriert. JPMorgan will ebenfalls künstliche Intelligenz einsetzen, um Aktien zu analysieren und Investitionen auf der Grundlage von Daten auszuwählen.

Regulierung News

Indien hält Steuersatz für Krypto-Transaktionen trotz Aufrufen zur Änderung aufrecht
Marathon Digital mit 138 Millionen Dollar wegen Vertragsbruchs bestraft
Bidens Rückzug bietet den Demokraten eine ‘enorme Chance’, die Kryptostimmen zurückzugewinnen
Mehr News

Meist gelesen

SEC annulliert entscheidendes Ripple-Meeting: Wird es doch keine Einigung geben?
XRP-Kurs steigt um 40 %, Kryptoanalysten erwarten „historischen Durchbruch“
Ist dies der Grund, warum der Ripple (XRP) Kurs enorm steigt?